Senioren-Wohnpark Erkner - Individuelle Pflege mit Herz

Wir geben den Bewohnern des Senioren-Wohnpark Erkner das Gefühl, rundum versorgt und gut aufgehoben zu sein. Hier werden pflegebedürftige Senioren mit Respekt und Aufmerksamkeit umsorgt. Persönliche Zuwendung und Unterstützung in allen Belangen des täglichen Lebens mit einer hohen Qualität in der Pflege, dafür steht das Team unserer Senioren Wohnparks.

Unsere Einrichtung hat eine Gesamtkapazität von 112 stationären und fünf Kurzzeitpflegeplätzen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden Sie herzlich zu einer Besichtigung und individuellen Beratung ein. Rufen Sie uns für eine Terminvereinbarung an oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Aktuelles

Demenz "Hilfe, wie gehe ich damit um?"

  • 16.01.2019

Am 16.01.2019, ab 17:00 Uhr, findet der nächste Angehörigenabend im Senioren-Wohnpark Erkner statt. Dieser wird mit einem Themenabend zum Thema Demenz kombiniert. Zu diesem Anlass wird Frau Köpf vom Kompetenzzentrum Demenz Brandenburg referieren und Ihnen Rede und Antwort stehen. Die Inhalte des Vortrags können Sie kurz und bündig dem beiliegenden Flyer entnehmen. Wir bitten um telefonische Voranmeldung! Schön, dass Sie da sind!

Lesen Sie hier weiter ...

Chorkonzert des russischen Männerchors

  • 20.11.2018

Am 28.11.2018 erweist uns der russische Männerchor die alljährliche Ehre und spielt ein Chorkonzert in unserem Senioren-Wohnpark. In den letzten Jahren wurde die Veranstaltung bei unseren Bewohnern und deren Angehörigen zu einer schönen Tradition in der Vorweihnachtszeit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Lesen Sie hier weiter ...

Leben im "Senioren-Wohnpark Erkner"

  • 12.10.2018

Es ist schon zur Normalität geworden, dass es im Senioren-Wohnpark eine Vielfalt von Beschäftigungsmöglichkeiten gibt. Dabei sind oft interessierte Senioren aus der Stadt und Umgebung willkommene Gäste. In einigen Monaten häuften sich allerdings die Ereignisse. Jeder Monat wird im Senioren-Wohnpark Erkner mit einem besonderen Fest oder Höhepunkt gefeiert. Da gibt es z.B. das Winterfest, den Fasching, viel Trubel auf unserem Ostermarkt, ein Pfingstfest, ein Sportfest mit Spannung, Spaß und Gewinnen für alle Teilnehmer, ein Sommerfest mit Grillabend, musikalische Reisen in die 20er bis 50er Jahre, ein flottes Herbstfest mit Tanz und großem Büfett, musikalische Nachmittage mit Operettenmelodien, Chorkonzerte oder interessante Videovorträge über entfernte Länder…. u.v.m. Außerdem können sich Tanzfreudige jeweils am 1. Mittwoch im Monat unserem „Tanztee“ mit Livemusik austoben. Einige Senioren aus der Stadt kommen auch regelmäßig zu einer der wöchentlich stattfindenden Sportgruppen oder zum „Dienstags-Kegeln“. Neben diesen Höhepunkten finden natürlich für unsere Bewohner die gewohnten Beschäftigungsmöglichkeiten an den Vor- und Nachmittagen statt. Diese sind verschieden ausgerichtet, so dass es für jeden, der es möchte, Möglichkeiten zu anregender Geselligkeit gibt. Da werden z.B. in kleinen gemütlichen Gruppen Möglichkeiten angeboten, kreativ tätig zu sein oder sich in Gesprächen auszutauschen. Einige der entstandenen Kunstwerke finden sogar, zusammen mit den Werken anderer Erkneraner Maler, in unseren Hausausstellungen einen würdigen Platz. Ebenso wird in fröhlicher Runde Gedächtnistraining angeboten, Buchlesungen durchgeführt oder in unterschiedlichen Sportgruppen für den Erhalt bzw. für die Verbesserung der körperlichen Verfassung und für Spaß gesorgt. Verschiedene Veranstaltungen mit Gesellschaftsspielen, z.B. Bingo, sorgen ebenfalls für spannende Unterhaltung - um nur einiges zu nennen. Detaillierte Informationen über das Beschäftigungsangebot können Sie unserer Website entnehmen. Nicht jeder möchte oder kann sich mit anderen Menschen in Gruppen unterhalten und sucht lieber die Zurückgezogenheit oder das Gespräch unter 4 Augen. Auch erfordert so manches Krankheitsbild (z.B. fortgeschrittene Demenz) eine Einzelbetreuung. Für diese Bewohner sorgen sich unsere zusätzlichen Betreuungskräfte und können mit einem persönlichen Bezugs-bzw.Vertrauensverhältnis viel Gutes bewirken oder in Alltagsfragen behilflich sein. Ja, hier ist eben immer etwas los – und wir lassen den „Rentnern“ keine Zeit.

Lesen Sie hier weiter ...